. Über mich

Impressum          Datenschutzerklärung          Widerrufsbelehrung

 

Seelenlautfarben © Ursula E. Schuh

Welche Freude, dass Sie mich gefunden haben!

Meine beiden Dawanda-Shops werden derzeit überarbeitet und ruhen für eine Weile aus gesundheitlichen Gründen. Doch sonst gibt es immer wieder Neues zu entdecken, ich freue mich auf Ihren Besuch ♥  Ab Advent 2017 treten Sie gerne wieder ein in meine online-Kunst-Papeterie und schwelgen Sie in bunten Seelenlautfarben. Bis dahin stehe ich jederzeit auf meiner Homepage www.seelenlautfarben.de für Sie bereit. Ich kann für Sie alle Motive auf Postkarte, Klappkarte mit Kuvert oder Fotoposter anfertigen.

Meine Wandbilder sehen Sie zur Zeit nur hier oder auf meiner Homepage in meiner online-Galerie. Bei Interesse sprechen Sie mich gerne jederzeit an. Jedes Motiv kann auf Leinwand, Acrylglas oder Alu-Dibond in fast jeder gewünschten Größe bis 150×100 cm oder 160x90cm angefertigt werden. Auch Foto-Poster in A4 oder A3 sind jederzeit möglich.

Gerne male ich für Sie Ihren ganz persönlichen Engel – bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Ich bin Engel-Medium und Mitglied in der AFFAM Akademie für Forschung und Anwendung der Medialität, Rosenheim

Und es ist auch jedes meiner schon vorhandenen Engel- und Energie-Motive binnen zwei Wochen in Wunschgröße machbar. Fragen Sie mich. Ich bin wo möglich eine Wunscherfüllerin. Über Anregung, Kritik oder Lob freue ich mich gleichermaßen.

Digitale Kunst, Engelbilder, Kraftbilder, Energiebilder, Schöpferkräfte®

 
Ein Künstler, dessen Bilder ich sehr liebe … es ist Jeremias Meißner … hatte mich seit Beginn meines Schaffens inspiriert. Viele meiner Werke sind ein Dialog mit seinen Werken, haben sie aufgegriffen, mein Fühlen und Denken ergriffen, haben daraus weiteres und anderes und neues Schaffen werden lassen. Oft sind die Ursprungswerke noch erkennbar und sagen damit von Herzen Dank an den Meister, ohne den ich sie nicht hätte werden lassen können was sie geworden sind …

Mein Profilbild zählt zu jenen Werken: sein „Vorsicht Mensch“ wurde in der weiteren Entwicklung zu meinem „Schöpferkräfte“-Motiv. Es war für mich die Initialzündung für meine transformelle digitale Kunst und begleitete gleichzeitig auch den Beginn einer internationalen Bewegung von Künstlern, die sich für Einhalten der Menschenrechte einsetzten und der mein ganzes künstlerisches Schaffen über mehrere Jahre gewidmet war auf unserer allerersten Ausstellung zur Eröffnung der Sauerland-Pyramiden in Lennestadt: Artists for Freedom.

Ursula E. Schuh ist ein Artist for Freedom – together! create! change! – Sie ist Teil einer weltweiten Bewegung, die modernen Menschenhandel bekämpft und sich für Freiheitsrechte einsetzt.

Sie begründete 2010 mit acht Menschen zusammen das Studio AUM am Stachus in München, das sich bis Ende 2016 zu einem kunst- und kulturschaffenden Zentrum in Münchens Fußgängerzone zwischen Stachus und Hauptbahnhof entwickelt hatte und vielen Mitwirkenden reichlich Gestaltungsfreiheit bot. Leider wurde Ende 2016 der Mietvertrag nicht mehr erneuert und die Räumlichkeiten an solventere Mieter abgegeben. So schloss im Dezember 2016 das Studio für immer seine Türen.

Seit 2010 ist sie Mitglied des Kunstvereins Erding.

Schöpferkräfte®-Arbeit ist künstlerische Energie-Arbeit und zeigt durch meditatives Gestalten neue und andere Wege auf, um Situationen und Menschen, die Ihnen begegnen, mit einem liebevollen Blick auf sich selbst anzunehmen, um zu Gelassenheit, Achtung, Gesundheit, Vertrauen, Geborgenheit und einem tiefen Sinn Ihres Daseins zu gelangen. Es ist mir immer ein Anliegen, was auch immer mir begegnet, nicht als Schmerz sondern als Chance – als Entwicklungschance – zu betrachten.

Gerade heute ist dies wichtig, in einem Weltgeschehen, in dem der Mensch immer mehr in den Hintergrund gedrängt zu werden droht, in dem die Gefahr „Handelsware“ zu werden droht. Gerade in solchen Zeiten bin ich als Einzelne aufgerufen, für mich und „meine kleine Welt“ jene Energien zu entwickeln und freizusezten, auszustrahlen, in die Welt zu tragen, welche die Kraft haben, darauf Einfluss zu nehmen. Nicht mit dem Strom schwimmen, nicht sich treiben lassen von dem, was dahinströmt – sondern selbst zum Fluss werden, selbst Wind und Wasser und Luft und Erde werden. „Wenn ich will dass etwas sei, so habe ich dafür Sorge zu tragen, dass es werde“ – diesen Leitsatz habe ich mir erfunden, entwickelt, und werde wohl zeitlebens damit beschäftigt sein, ihn mir zu erarbeiten.

Jedes Kunstwerk ist zunächst ein Abbild der Lebenseinstellung und des Bewusstseins des Künstlers. So wie sich unser Denken in der Sprache widerspiegelt, so gibt das Kunstwerk Einblick in das Denken, Fühlen und Wollen des Künstlers. Es macht seine Auseinandersetzung mit dem Leben sichtbar. Transformelle Kunst geht über diesen reinen Ausdruck innerer Befindlichkeit hinaus. Sie schließt vielmehr die subtilen Wirkungen auf den sich dem Kunstwerk öffnenden Menschen ein, um ihn bei dessen inneren Wachstums- und Veränderungsprozessen zu unterstützen. Transformelle Kunst bewegt die Überwindung des Formalen. Während sich abstrakte Malerei zunächst vom rein Gegenständlichen löst, transzendiert das transformelle Kunstwerk zum feinstofflichen Mittler zwischen Künstler und Betrachter und setzt in ihm seine Bewegung fort. So kann es zum Anstoss werden für ein neues, ein Herzdenken, ein durchgeistigtes Fühlen, ein beseeltes Handeln: Paradigmenwechsel-Samen und Keim hält es in sich verborgen.

Wir können uns selbst und die Welt verändern, wenn wir einer am anderen aufwachen, wenn wir uns gegenseitig befruchten in unserem Denken, Fühlen und Handeln. Kunst in jeglicher Form ist eine universelle Sprache, die sich sofort und unmittelbar erschließt und somit bestens geeignet ist zu bewirken, was Worte nicht vermögen. Worte erreichen die Herzen in bildhafter Form und kristallisiert, komprimiert, verdichtet sehr tiefgehend. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Wir tragen unsere kostbaren Perlen, Seelenfähigkeiten, Wortkristalle, Lichtkräfte in eine gemeinsame Welt, in die kleine wie in die große. Mit unserem Denken, Fühlen und Handeln gestalten wir diese Welt mit. Da-Sein ist ein lebendiger, wandelbarer Prozess, formt sich immer wieder neu, ist in Bewegung. Rhythmisch folgt dieser dem Strom der Zeit, lebenslang mit jedem Ein–und Ausatem verändern wir uns bis in den genetischen Code. Mein Umfeld, meine Umwelt prägt mich — was und wie diese Prägung aussieht, wie tief sie gehen darf, welche Farbe sie trägt, wie sie sich anfühlt — das entscheide ich jedenAugenblick von Neuem: jetzt!

In jedem Moment kann ich neu und anders mein Leben ausformen, mein Glück schmieden. Mein Anliegen ist, wie es Hilde Domin in ihrer „Bitte“ sagt, „…dass wir aus der Löwengrube und dem feurigen Ofen immer versehrter und immer heiler stets von neuem zu uns selbst entlassen werden“

– und dieses Neue in die Welt tragen mit freudigem Herzen.

Gemeinsam sind wir stark. Wenn jeder das einbringt, was er/sie am besten kann, wenn dieses Licht strahlt über dieWelt, wird sich etwas verändern, unweigerlich. Daran glaube ich. Entfalten wir in uns Schöpferkräfte, lassen wir unser Licht und unsere Liebe zu allem Sein erblühen und Frucht tragen, lassen wir unser Denken herzwarm werden, zum Herzdenken werden, jeder für sich und wir gemeinsam, dann durchströmen uns Kräfte, die eine durchlichtete Zukunft impulsieren können, Kräfte die ich-gesundend, welt-gesundend, welt-bewegend wirken können.

Nun lasse ich meine Werke frei, entlasse sie in die Welt der Kunst. Mögen Sie wirken!
www.seelenlautfarben.de

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s