Schlagwort-Archive: dawanda

Selbstliebe ist sexy! Affirmationskarten zur Selbstliebe

Die Zeitschrift Brigitte und Dawanda haben gemeinsam eine Kreativ-Aktion gestartet, an der ich auch teilgenommen habe

Bitte schau doch meine Selbstliebe-Affirmationen an,
ich würde mich riesig über Eine Stimme, also über ein Herz von Dir freuen
http://tinyurl.com/ltnl7wy

Ich habe alle transformal digital Arts Motive selbst kreiert
dann habe ich Affirmationen zur Selbstliebe getextet
und zu jeder Affirmation eines meiner Kunstwerke ausgewählt
diese habe ich dann auf Visitenkartengroße Kärtchen drucken lassen
und dann daraus ein blaues oder ein rotes Set mit jeweils 12 Karten
für die Hosen- oder Handtasche gemacht,
um sich fürs Jahr 2015 jeden Monat eine Karte vornehmen zu können
oder alternativ einen Selbstliebe-Adventskalender mit 24 Affirmationen
für die Adventszeit immer dabei zu haben – denn wir tragen unsere kostbaren Perlen, Seelenfähigkeiten, Wortkristalle, Lichtkräfte in eine gemeinsame Welt, in die kleine wie in die große.

Mit unserem Denken, Fühlen und Handeln gestalten wir diese Welt mit. Da-Sein ist ein lebendiger, wandelbarer Prozess, formt sich immer wieder neu, ist in Bewegung. Rhythmisch folgt dieser dem Strom der Zeit, lebenslang mit jedem Ein– und Ausatem verändern wir uns bis in den genetischen Code. Mein Umfeld, meine Umwelt prägt mich — was und wie diese Prägung aussieht, wie tief sie gehen darf, welche Farbe sie trägt, wie sie sich anfühlt — das entscheide ich jeden Augenblick von Neuem: jetzt! In jedem Moment kann ich neu und anders mein Leben ausformen, mein Glück schmieden.

Natürlich kannst Du diese Karten auch kaufen, wenn Du magst, und zwar hier:
Affirmations-Karten - alle 24
http://de.dawanda.com/product/72953091-Selbstliebe-Adventskalender—24-Affirmationen

Affirmations-Karten Set Rot
http://de.dawanda.com/product/71445143-12-Affirmationskarten-zur-Selbstliebe—Set-rot

Affirmations-Karten Set Blau
http://de.dawanda.com/product/71444399-12-Affirmationskarten-zur-Selbstliebe—Set-blau

Werbeanzeigen

Wieviele Forumsmitglieder braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?

Das habe ich gerade gefunden ( Quelle: http://tiny.cc/mmz4o )

*Wieviele Forumsmitglieder braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?
Antwort: 758*

1 Mitglied, das die Glühbirne wechselt und einen Beitrag schreibt, dass die Glühbirne gewechselt wurde.

14 die über ihre Erfahrungen beim Glühbirnenwechseln schreiben und wie die Glühbirne noch anders hätte gewechselt werden können

7 die vor den Gefahren des Glühbirnenwechselns warnen

27 die die Schreib- und Grammatikfehler der vorangegangenen Beiträge über das Glühbirnenwechseln korrigieren

53 die die Fehlersucher beschimpfen

41 die die Schimpf-Beiträge korrigieren

6 die über die korrekte Schreibweise „Glühbirne“ oder „Glüh-Birne“ streiten und weitere

6 die diese 6 als „Scheißer“ verdammen

3 die sich mokieren, dass es „*******er“ heißt

2 die in einem Lampengeschäft arbeiten und darüber informieren, dass der korrekte Ausdruck „Glühlampe“ lautet

14 die sich beschweren, dass die URL’s falsch formatiert und damit unleserlich waren und dann die richtigen URL’s schicken

12 die schreiben, dass sie das Forum verlassen werden, weil ihnen die Glühbirnen- Kontroverse zuviel wird

4 die vorschlagen, dass die Mitglieder in der Glühbirnen-FAQ nachschauen

44 die wissen wollen, was eine FAQ ist

4 die nachfragen „Hatten wir diese Diskussion nicht erst vor kurzem?“

143 die vorschlagen, zuerst eine Googlesuche über Glühbirnen
durchzuführen, bevor man Fragen über Glühbirnen in das Forum stellt.

1 selten schreibendes Mitglied, welches in 6 Monaten im Archiv den ersten Beitrag liest und die ganze Diskussion von vorne lostritt……

16 Mitglieder, die eines der Postings mit „ja, der Meinung bin ich auch“ beantworten.

28 Mitglieder, die darauf mit „ich ebenfalls“ reagieren

31 Mitglieder, die darauf hinweisen, dass das benutzte Forum falsch ist

45, die andere Foren vorschlagen – davon 5 „Parawissenschaften“, 12 „Sonstiges“, 8 „Witze“, 21 „Mathe und Physik“

Mindestens 2, die darauf hinweisen, dass das 46 und nicht 45 gibt …

und noch 3 die den Basserwitz erzählen:“ wie viele Bassisten braucht man um ne Glühbirne zu wechseln? – 5 einer stellt sich untendrunter, hält die Glühbirne in der Fassung und die anderen saufen bis sich der Raum dreht..“

13 die sagen, dass sie den Witz nicht lustig fanden.

43 die ihnen dabei widersprechen

1 der vorschlägt, die Glühlampe in der Leuchte zu reparieren

7 Tüftler, die darauf einsteigen und diskutieren, wie die gesamte Lampe geschüttelt werden muß, dass die Enden des Glühfadens sich wieder ineinander verhaken

16 die elektrisches Licht als ungemütlich empfinden und die Verwendung von Kerzen empfehlen

5 die die Strompreisdiktatur der Energieversorger nicht mitspielen und darum die Verwendung elektrischer Energie kategorisch ablehnen

3 die elektrisches Licht als Teufelswerk betrachten

1 der empfiehlt, sich mit der Situation abzufinden und Dunkelheit zum Standard erheben

8 die kein Licht brauchen, weil sie eh immer mit den Hühnern aufstehen und zu Bett gehen

49 die so „Goth“ sind, dass sie ihre Räume zusätzlich am Tag verdunkeln

2 die meinen, dass der Defekt der Glühbirne von einer höheren Macht herbeigeführt wurde und dass es Frevel sei, sie auszutauschen

17 die empfehlen, doch auf Energiesparlampen umzustellen

28 die die Vorteile der Energiesparlampe (v.a. lange Lebensdauer, Energiespareffekt etc) aufzählen und versuchen, sich irgendwie einig zu werden, wie viel man mit so einer Lampe denn nun wirklich spart

9 die detailliert die Unterschiede zwischen Kompakt-Leuchtstofflampe und Langfeldleuchte aufzeigen

1 Pedant, der darauf besteht, dass Leuchtstofflampen keine Neonlampen sind

5 die hohen Schadstoffgehalt, schwierige Entsorgung und doch nicht so großen Spareffekt als Argument gegen Energiesparlampen anführen

2 die, nachdem sie den Hickhack um die Energiesparlampen gelesen haben, als Alternative vorschlagen, doch Glühlampen zu verwenden

38 die die vorigen 2 unmissverständlich auffordern, gefälligst beim nächsten mal erst den ganzen Thread zu lesen, bevor sie was posten, schließlich sei die Diskussion ja anfangs um Glühlampen entbrannt

1 der beiden, die die Glühlampen wieder ins Gespräch gebracht haben, der sich beim Admin beschwert und unter Klageandrohung fordert, einen Beitrag zu löschen, in dem sich einer seiner Vorredner deutlich im Ton vergriffen hat)

1 Admin, der um den lieben Frieden willen die Beitragslöschung durchführt, sich dabei verklickt, dabei den ganzen Thread ins Nirwana schickt (wofür er sich natürlich im Forum entschuldigt) und nach einer Schrecksekunde befriedigt feststellt, das ganze Streitthema glücklich aus der Welt geschafft zu haben

1 User, der den gesamten Foreninhalt auf seinem Offline-reader gespeichert hat, und, nachdem der Admin erklärt hat, dass ein re- importieren ins Forum nicht möglich sei, diesen für unfähig erklärt, auf seinem eigenen Webspace selbst ein Forum einrichtet und den Thread dort neu aufleben läßt…

Aktion von Amnesty International zum Weltfrauentag am 8. März 2012

„Äusserst grausames Spiel“
http://www.amnesty-frauen.de/Main/MaterialF%C3%BCrAktionenAmInternationalenFrauentag2012

Diskriminierung und Gewalt prägen weltweit das Leben vieler Frauen. Mit einer besonders bildhaften Aktion möchte
Amnesty International auf diese Tatsache hinweisen. Im Vorfeld werden bundesweit Nähbegeisterte gesucht.
Ein Päckchen mit einer süßen Stoffpuppe lädt zum Hingucken und Zugreifen ein. In der Puppe stecken Nadeln.
Sie sind Symbol für die Verletzungen, die Frauen weltweit durch Gewalteinwirkungen erleiden.
Auf einer Legende in der Verpackung sind erschütternde Ergebnisse von Studien zu Gewalt gegen Frauen prägnant
zusammengefasst.
Um für das Thema „Gewalt gegen Frauen“ zu sensibilisieren, sollen möglichst viele solcher Puppen anlässlich des
kommenden Weltfrauentags am 8. März 2012 bei deutschlandweiten Aktionen von Amnesty International
verteilt werden. Damit dies möglich ist, sucht Amnesty International nun Frauen, Männer, Vereine, Schulen und
Institutionen, die die Puppen nähen.


Amnesty International steht weltweit für das Engagement für Menschen, die in ihren Rechten eingeschränkt werden. Sie machen immer wieder mit Aktionen auf die Situation von unterdrückten Menschen aufmerksam. Heute wollen wir Euch ein Projekt vorstellen, wo Ihr durch Eurer Talent einen großen Beitrag im Kampf für die Rechte von Frauen leisten könnt. Diskriminierung und Gewalt prägen weltweit das Leben vieler Frauen. Mit einer besonders bildhaften Aktion möchte Amnesty International auf diese Missstände hinweisen und zum nachdenken anregen. Für die Umsetzung bat man die DaWanda Verkäuferin Suse, vielen besser bekannt als Revoluzzza, um Unterstützung. Sie war sofort dabei und entwarf eine Puppe in welcher Nadeln stecken, die jene Verletzungen verdeutlichen, die Frauen weltweit durch Gewalteinwirkungen erleiden.“
(Quelle: http://blog.dawanda.com/2011/11/30/community-kreativ-fur-amnesty-international )

Ich möchte mitmachen. Wie fange ich an?
http://www.amnesty-frauen.de/Main/MaterialF%C3%BCrAktionenAmInternationalenFrauentag2012

Du brauchst: gelben und beigen Stoff, schwarzen Filz, Füllmaterial (z.B. Watte), Stickgarn oder Stoffmalfarbe, Nadel, Faden und eine Nähmaschine. Hört sich mehr an, als es ist. Einiges hast du vielleicht schon zu Hause.
Du lädst dir hier das Schnittmuster und die Schritt-für-Schritt-Anleitung herunter.
Du lädst Freunde, Bekannte und Verwandte ein. Oder du organisierst ein Näh-Treff in deinem Verein. Oder du sprichst deine Lehrerin an, ob sie das Projekt unterstützt. Trefft ihr euch in einer Gruppe zum Nähen, könnt ihr diesen Vordruck mit Etiketten verwenden.
Jetzt geht es los! Du/Ihr folgst/folgt der Nähanleitung und kommst/kommt Schritt für Schritt näher an die fertige Puppe heran.
Fertig! Packe nun die Puppe in einen Umschlag und schicke sie bis spätestens 17. Febuar 2012 an folgende Adresse: Isabell Neher, Ingersheimer Weg 6, 74564 Crailsheim.
Was kann ich jetzt noch tun? Folge der Aktion auf Facebook und beteilige dich an den zahlreichen Aktionen von Amnesty International, um Frauen und Mädchen weltweit zu unterstützen.

Ein herzliches Dankeschön an dich!
http://www.amnesty-frauen.de/Main/MaterialF%C3%BCrAktionenAmInternationalenFrauentag2012

Materialpäckchen bestellen
http://www.amnesty-frauen.de/Main/MaterialF%C3%BCrAktionenAmInternationalenFrauentag2012

Sollten sich zu Hause keine Reststücke an passendem Stoff finden lassen, so könnt ihr bei Suse Bauer vom Label RevoluzZza ein Materialpäckchen bestellen: http://blog.revoluzzza.com/bestellen/ Ein Material-Päckchen enthält alle notwendigen Stoffe für eine Puppe.

Die Kosten für das Materialpäckchen liegt zur Zeit – dank einer großzügingen Spende von der Quiltzauberei und vom Stoffekontor/Leipzig ! – bei 1,90 € (hierbei handelt es sich um die Porto- und die Verpackungskosten).
Dateien zum Download

Folgende Dateien stehen für alle Interessenten zur Verfügung:
http://www.amnesty-frauen.de/Main/MaterialF%C3%BCrAktionenAmInternationalenFrauentag2012

Flyer,
Schritt-für-Schritt-Anleitung inklusive Schnittmuster,
Musterbilder der Puppen (Foto 1, Foto 2, Foto 3 – hochauflösende Bilder finden sich im Pressebereich am Seitenende),
Informationskarte
FAQs

Folgende Dateien stehen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung
http://www.amnesty-frauen.de/Main/MaterialF%C3%BCrAktionenAmInternationalenFrauentag2012

Pressemitteilung
Musterbilder der Puppen (Foto 1, Foto 2, Foto 3 – (300dpi, CMYK))

Häufig gestelle Fragen (FAQs)
http://www.amnesty-frauen.de/Main/MaterialF%C3%BCrAktionenAmInternationalenFrauentag2012

In diesem PDF finden Sie Antworten auf folgende häufig gestellten Fragen:

Zum Nähen der Puppe:

Was ist, wenn ich nicht nähen kann?
Kann ich die Puppe auch von Hand nähen?
Was mache ich, wenn ich das Gesicht nicht aufnähen möchte?
Kann ich das AI-Label auf normalem Papier ausdrucken und dann einnähen?
Kann ich das AI-Label auch schwarz-weiß ausdrucken?
Welchen Stoff kann ich für die Puppe verwenden?
Welche Farbe sollte mein Stoff haben?
Es Gelingt mir kaum, die Arme und Beine zu wenden, was kann ich tun?
Was kann ich als Füllmaterial für die Puppe verwenden?
Wohin schicke ich meine Puppe(n)?
Wie lange habe ich Zeit, meine Puppe(n) einzureichen?

Zur Aktion:

Wer verteilt die Puppen am 8. März?
Wer bekommt eine Puppe?
Werde ich meine Puppe wiedersehen?
Wer hat die Puppe entworfen?
Wieso stecken Nadeln in der Puppe?
Die Puppe sieht aus wie ein Spielzeug, wird jedoch mit Markierungsnadel versehen. Ist das nicht gefährlich für Kinder?
Handelt es sich bei der Puppe um eine „Voodoo“-Puppe?
Warum stören mich die Nadeln trotzdem?
Kann das Nähen von Puppen Gewalt an Frauen verhindern?
Was kann die fertige Puppe bei Menschen erreichen?
Können einzelne Menschen wirklich etwas bewirken?
Ich bin Lehrer/in und möchte die Aktion in der Schule umsetzen. Habt ihr weiterführendes Material für mich?
Wie kann ich Frauen, deren Menschenrechte verletzt werden, sonst noch unterstützen?