Schlagwort-Archive: Gesundheit

Schöpferkräfte-Arbeit = Seelenlautfarben

♥ Lass Dein Herz sprechen ♥

 

„Ein Freund ist ein Mensch,

der die Melodie deines Herzens kennt

und sie dir vorspielt,

wenn du sie vergessen hast.“

(Albert Einstein)

 

Seelenlautfarben©-Arbeit ist künstlerische Energie-Arbeit und zeigt neue und andere Wege auf, um Situationen und Menschen, die mir begegnen, mit einem liebevollen Blick auf mich selbst anzunehmen, um zu Gelassenheit, Achtung, Gesundheit, Vertrauen, Geborgenheit und einem tiefen Sinn meines Da-SEINS zu gelangen, um mich … m-ein-ich … zu spüren. Es ist mein Anliegen, was auch immer an Unwegbarkeiten daherkommt, nicht als Schmerz sondern als Chance – als Entwicklungschance – zu betrachten. Als Aufwachimpuls.

 

Fühle es mit jeder Faser Deines SEINs

♥ Lass Dein Herz sprechen ♥

 

Du bist, was Du fühlst zu SEIN. DU bist Dein Herzmagnet! Was Du in Deinem Herzen fühlst, ist Deine Wahrheit, Deine Wirklichkeit. Die Wahrheit hat die Eigenschaft, sich zu bewahrheiten ♥ Dann wird das Leben nicht anders können als Dir zu folgen! Jetzt!

 

Seelenlautfarben©
Im Vertrauen auf die eigene Herz-Kreativität können individuelle Wege erkundet werden, die zur Umsetzung der ganz eigenen Bild- und Gestalt-Idee führen dürfen … alles darf, nichts muss ♥ Musik im Hintergrund sorgt für eine entspannte Atmosphäre – ihr folgt die Ruhe, die Stille, die Begegnung mit dem innersten Sein. So innerlich still zu werden kann Freude und Lachen entfesseln, auch Tränen dürfen sich freimachen und den Tag benetzen, was sein will darf sein. Meditativ-kreatives Gestalten darf sich ent-wickeln ♥ tanzen, hüpfen, springen darf sein ♥ Öffne Dich ganz Deinem Fühlen, Deinem Herzen … sei Dein Herzmagnet!

 

Fühle es mit jeder Faser Deines SEINs

♥ Lass Dein Herz sprechen ♥
Dabei geht es nicht um ein perfektes Bild oder einen sehenswerten Tanz, viel wichtiger ist sich inspirieren zu lassen von der Energie und sich führen zu lassen, die innere Ausdruckskraft zu erfühlen, ihre Energie frei zu setzen uns ins Alltagsleben mitzunehmen. So kann ein lichtvolles und kraftvolles Bild, eine befreiende Skulptur entstehen – oder sich nie gekannte, nie getraute Bewegungsmuster entfesseln – dies kann auch tiefere Prozesse in Bewegung bringen. Den Alltag loslassen, im Herzen frei werden und sich aus der Intuition führen lassen … und die Früchte wieder in den Alltag mitnehmen.

 

Fühle es mit jeder Faser Deines SEINs

♥ Lass Dein Herz sprechen ♥

 

Eine Meditation kann helfen, innerlich still zu werden. Meditativ-gestaltende Arbeit kann zutiefst unser Herz bewegen, uns Wahrheiten vermitteln und Hoffnung geben. Dort, wo Vorstellungen und Ideen aufhören, kann die Intuition frei fliessen und das Unbewusste sich ausdrücken – was ich kenne, was ich in mir gefühlt habe, kann ich verändern, kann ich transformieren. Inspiriert durch Musik und Stille, durch Klang und Farben entstehen Formen.

 

Fühle es mit jeder Faser Deines SEINs

♥ Lass Dein Herz sprechen ♥

Vertraue der Sprache Deines Körpers, der Kraft Deines Denkens … vor allem aber der Macht Deiner Gefühle! Achte darauf, beruflich und privat das zu tun, was dir wirklich Freude bereitet. Achte darauf, alles was zu tun ist, mit Freude zu tun. Passt der Platz, an dem du arbeitest, noch immer zu dir? Verbringe Deine Zeit mit Menschen, die Dich mögen, die Dir und denen Du wichtig bist, mit denen Du Dich wohlfühlen kannst, die Dich in deinem SoSEIN ernst nehmen, Dich respektieren und Deine Seele strahlen lassen? Dieses unwiderstehliche Gefühl von Glück, von glücklich Sein, das strahlst du auch auf andere Menschen aus und ziehst damit glückliche strahlende Menschen an! Das Gesetz der Anziehung durch Dein Fühlen funktioniert immer, genauso wie Schwerkraft unumstößlich Dinge auf die Erde fallen lässt, so zieht Dein Gefühl alles mit derselben Energie an, die du ihm gibst … im Guten wie im Schlechten! Das, worüber du ständig sprichst, was Du immer wieder erzählst, woran Du immer wieder denkst, das ziehst du mit derselben Energie immer und immer wieder, immer und immer mehr in dein Leben.

Jeden Augenblick kannst Du von neuem entscheiden, wovon Du mehr und mehr in dein Leben einladen willst. Lass Deine Seele, Dein höheres Selbst, Dein ICH BIN zu Dir sprechen. Nimm kreatives Gestalten als Werkzeug, um mehr über Dich, Deine Wünsche, Deine Sehnsüchte zu erfahren … und auch, um Deine Ängste und Sorgen „greifbar“ zu machen und loszulassen. Du kannst nur das „loslassen“, was Du vorher „gehabt“ hast!

 

Fühle es mit jeder Faser Deines SEINs

♥ Lass Dein Herz sprechen ♥

Lebensenergie steht für jeden von uns zur Verfügung, um für uns selbst, für andere sowie für die Tier und Pflanzenwelt Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Talente und noch unentdeckte Fähigkeiten sowie positives Denken, ein Kurs in Wundern, das Gesetz der Anziehung, die Mohr-Methode, die Kreationsspirale, Ho’oPonopono, Engelfreundschaft und manch anderes ermöglichen eine völlig neue Lebensqualität!

 

Fühle es mit jeder Faser Deines SEINs

♥ Lass Dein Herz sprechen ♥

 

♥     Seelenlautfarben© hilft, ungesunden Stress zu vermindern. Durch meditative

Körperwahrnehmungs-Übung können Verspannungen und Blockaden leichter wahrgenommen werden und sich lösen. Durch eine in sich ruhende, stabile Haltung kann es gelingen sich zu öffnen und sich auf die Stimmung, Musik, Tanz, Bewegung, Farbe, Wasser, Ton oder Stein einzulassen. Loslassen, um bei sich selbst anzukommen.

♥     Seelenlautfarben© verankert im „Hier und Jetzt“. Bei Neuorientierung, Umbruch und

Aufbruch kann es helfen, leistungsbezogenes Denken und Handeln aufzubrechen und hin zum einfach DA-SEIN führen – zum „Ich Bin“.

♥     Seelenlautfarben© verbindet Dich mit den eigenen Ressourcen, hilft über Dich selbst

hinauszuwachsen und neue Spielräume zu erobern. Es kann den Weg zu Deinen eigenen Gestaltungsmöglichkeiten öffnen. Welche Wünsche sind tief im Herzen vorhanden? Erlaube ich mir, ihnen zu folgen? Folge ich der Stimme meines Herzens?

♥     Seelenlautfarben© ist ein strukturiertes Angebot. Als Begleiterin biete ich Dir für eine

vereinbarte Zeit emotionalen Schutz und Halt. Gemeinsam kreieren wir den Weg, den Du fortan gehen willst.


♥     Seelenlautfarben© hilft Stress abzubauen und wirkt unterstützend bei inneren

Heilungsprozessen, sie hilft Lebensenergie zu regenerieren und Lebensfreude zu schenken, zwischenmenschliches Entwicklungspotential zu erweitern, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein zurück zu gewinnen oder aufzubauen.

 

Fühle es mit jeder Faser Deines SEINs

♥ Lass Dein Herz sprechen ♥

 

beachte: Seelenlautfarben© ist kein Ersatz für

medizinische und/oder psychotherapeutische Behandlungen!

Leben = Sein? Einfach unglaublich!

 

Mär vs. Vision

 

Die Abwesenheit vom Leben: Das ist der übliche Zustand, in dem die meisten Menschen ihre Tage verbringen. Anstatt die Fülle des Lebens zu geniessen, verbringen sie ihre Zeit in ihrem Kopf – mit Gedanken, die sich vor allem um die Zukunft oder Vergangenheit drehen.
Sie verbringen so viel Zeit mit diesen Gedanken, dass sie diese als das Ich wahrnehmen.
Sie halten sich selbst für diese Gedanken. Und mehr denn je wird heute dieses Ich zelebriert.
Mit der Zeit erzeugt dieser Zustand der Abwesenheit jedoch das Gefühl von Sinnlosigkeit im Leben!
Ständig rennen wir unseren Vorstellungen von einer besseren Zukunft nach, nur um festzustellen, dass selbst die Erfüllung unserer grössten Träume unserem Leben meist nicht den erhofften Sinn gibt…
Auf Dauer ist dieser Zustand für die Menschen erschöpfend, frustrierend und leidvoll!“ (Eckhart Tolle, PSI online-Newsletter 2018-10-11)

 

Die Mär von Tun – Haben – Sein

 

Was Eckhart Tolle da in kurze Worte fasst ist genau das, womit wir alle aufgewachsen sind; es entspringt der Mär von Tun – Haben – Sein und dem Glauben, wir könnten unsere Welt einzig mit Denken, Sprechen und Handeln gestalten.

 

Schon als Kind wurde mir gesagt: „Du musst fleißig lernen und aufpassen in der Schule (TUN), damit du gute Noten bekommst, ein erstklassiges Zeugnis herzeigen kannst, ein Diplom/Auszeichnung bekommst (HABEN). Dann wirst du jemand sein, zu der man aufschaut und kannst stolz auf dich sein (SEIN), der man gerne einen Job gibt und Verantwortung überträgt (… wieder TUN) …“ usw. Stimmts, du kennst das auch!

 

 

Und? Hat es Dir geholfen?

 

Bist du damit groß und erfolgreich geworden?

 

Oder liest du auch schon seit Jahren immer wieder Artikel, Bücher, Blogs mit den Geheimnissen der Erfolgreichen? Da wird dir mit immer wieder ähnlichen Methoden erzählt, wie genau du sprechen, denken, handeln musst, um erfolgreich zu werden, stimmts? In allen nur vorstellbaren Facetten wird mehr oder weniger ausführlich dargestellt, was zu TUN ist, um Erfolg zu HABEN und dann vielgebucht, reich und glücklich zu SEIN.

 

Sie alle haben eines gemeinsam, diese ganzen Anleitungen zum Erfolg: die Annahme, dass es die DENKweise erfolgreicher Menschen sei: ‚Ich mache das, was nötig ist, um dorthin zu kommen, wohin ich will.‘

 

 

“This Is the Greatest Form of Emotional Intelligence. Practicing It Will Make You a Respected Leader. Emotional intelligence is a red-hot skill to build, and this one form is like rocket fuel for your leadership prowess.” Scott Mautz 2018, Keynote Sprecher und Autor, ‚Find the Fire‘ and ‚Make It Matter‘ – was sinngemäß heißt: „Finde das Feuer in dir und lass es brennen“, beschreibt in seinem Werk emotionale Intelligenz als die größte Form des Erschaffens, wie man sie fördert und praktiziert. Er verspricht, sie würden dich zu einer angesehenen Führungskraft machen, wenn du sie anwendest. Also auch wieder Tun-Haben-Sein …

 

 

Bis September 2017 habe ich an solcherlei Unsinn auch noch geglaubt! Und habe mich immer wieder gewundert. Ich dachte, es funktioniert nur bei MIR nicht SO. Ich dachte, ich sei halt einfach anders und passe nicht in solche Schubladen. Ich kam nicht mal im Traum auf die Idee, dass mein Erfolg damals von daher kam, eben WEIL ich anders ticke, nicht OBWOHL ich so bin wie ich bin. Es ist reine Herzensangelegenheit, wenn ich dafür brenne, mich dafür begeistere, wenn ich liebe was ich tue. Es ist SEIN.

 

 

Das haben uns alle verschwiegen!

 

Unsere Eltern, unsere Lehrer in der Schule, unsere Dozenten, unsere Lehrherren, unsere Chefs, unsere Business-Trainer und Erfolgs-Coaches. Alle bringen sie uns bei, was wir TUN sollen/müssen, um Erfolg zu HABEN und am Ende erfolgreich und glücklich zu SEIN. Management-Seminare sind gespickt von Tun-Haben-Sein!

 

Dass die kleine und die große Welt sich tatsächlich andersherum dreht haben sie uns alle verschwiegen. Das wichtigste Werkzeug, mit dem wir unsere Welt erschaffen können, haben sie uns vorenthalten. Wirkungsvoll und kraftvoll … das sind weder Denken noch Sprechen noch Handeln in ausreichender Weise und allzeit bereit! Diese drei uns üblicherweise beigebrachten Werkzeuge des Erschaffens werden nämlich erst dann Zukunft gestaltend, Erfolg und Glück bringend, wenn sie vom Gefühl damit genährt werden, wenn Freude und Glück sie speist, wenn sie Liebe-Nektar kosten!

 

 

Und was stimmt jetzt wirklich?

 

Was erfolgreiche Menschen tatsächlich gemeinsam haben … aber das brachte uns ja niemand bei! … sie sind authentisch. Sie lieben das, was sie machen. Sie sind stolz auf sich selber, sind glücklich mit sich und ihrem Leben und stecken uns anderen damit an. Was sie machen, bereitet ihnen Spaß, sie sprühen Funken der Freude und Lust. Sie sind magisch und anziehend. Stimmts?

 

Also was heißt das dann jetzt? Alle diese erfolgreichen Menschen, die wir so bewundern, wo wir sein wollen wie sie … SEIN wollen wie sie … JA! Genau! SEIN! … Sie sind im SEIN … sie handeln aus dem SEIN heraus! Sein – Tun – Haben! Das kannst du nicht mit dem Verstand lernen! Alles Wissen der Welt bringt dich nicht dahin, wenn du es nicht BIST! Ich BIN … Ja, das sind wahrhaftig kraftvolle Worte, Zauberworte!

 

 

SEIN

 

Wenn du mit Ewald Schober oder anderen erfolgreichen Menschen sprichst, wirst du sofort eine Gemeinsamkeit hören: sie alle folgen ihrem persönlichen, inneren Kompass, ihrem Gefühl. Sie sind authentisch, leben kraftvoll im Gefühl. Dies gibt ihnen jeden Augenblick Orientierung über das, was wichtig ist und was nicht. Aber nicht nur das: ihr innerer Kompass sorgt auch für den notwendigen Antrieb – nichts kann Sie dann noch aufhalten, um ihr höheres Ziel zu erreichen. Wenn du BIST, was du tust, wenn du es liebst, wenn es dir Freude macht, dann bist du damit automatisch erfolgreich.

 

 

Einfach unglaublich!

 

Was inzwischen nicht nur ich, sondern mehrere tausend Menschen erlebt haben und noch immer leben erscheint oft unglaublich, wenn man es erzählt bekommt, stimmts? Was wirst du erst für Augen machen, wenn du „Das unglaubliche Buch“  in die Hände bekommst und die vielen Lebens-Veränderungs-Geschichten liest. Diese erscheinen unglaublich und sind doch „wahr und belegt und zeigen auf bewegende Weise, was alles möglich ist, wenn der Mensch seinem Herzen folgt, seine Bestimmung findet und sein gesamtes potential ausschöpft und lebt: ein selbstbestimmtes, glückliches und somit erfolgreiches Leben!“ (Sabine und Ewald Schober 2018, Klappentext)

 

Ewald Schober hat sich vor langer Zeit als Liebe definiert, als Menschen, der die Welt zu einem liebevolleren, friedvolleren, glücklichen Ort erschaffen will. Dies ist seine Vision, die Vision von einer Welt, in der wir alle dies schon im Kindergarten, in der Schule lernen, eine Welt des Friedens und des Glücks, und dies mit-ein-ander-teilen.

 

 

Du kannst niemals das erreichen, was du willst!

 

Du kommst immer nur dahin, wo du schon bist! Wo du bist mit Deinem Gefühl. Wovon dein Gefühl sagt „stimmt, das BIN ich“.  Du wirst das SEIN, was du fühlst zu sein. Niemals das, was deine Denke dir vorgaukelt, sondern das, was du im Herzen fühlst zu sein.

 

Wenn dein Verstand, dein Kopf, deine Denke … und ja, vielleicht sogar auch das was du sagst und glaubst … vielleicht ja sogar das, was du dir vorstellst zu tun … wenn alles dies dir vorgaukelt, wie groß und mächtig und erfolgreich und wohlhabend du wirst, wenn du dies oder jenes tust – aber tief in deinem Herzen immer noch die Stimme deines Vaters zu fühlen ist „du bist nix, du kannst nix, du bringst nix zu Ende, zu bringst nix zu Stande“, wenn dein Gefühl genau dieses empfindet … was glaubst du, wirst du erfolgreich sein?

 

Du kannst wie ich ungezählte Rhetorik-, Führungs-, Management- und Business-Seminare besuchen, Selbstfindungskurse belegen … wie sie auch alle heißen mögen, sie trainieren allesamt in erster Linie Deinen Verstand. Dienen der Wissensansammlung.

 

Sie polieren Dein Ego … und tatsächlich ist dieses „Polish“ vielleicht das einzige, was dich irgendwann auf die richtige Spur bringt: Self-Polish ist Seelenpflege, macht dich glücklich, befreit dich vom Müssen und verbindet dich mit dir selbst und deinen Gefühlen, deinem SEIN.

 

Wenn alle Welt dir sagt: “ das geht nicht, das funktioniert nicht, das ist ein Flopp, lass Dich nicht einwickeln, lass die Finger davon“ … aber Dein Herz weiß: JA, DAS ist mein Weg, ich kann es fühlen, ich liebe es jetzt schon, ich kann es vor meinem geistigen Auge sehen, all meine Sinne nehmen es wahr: das BIN ich!“ Dann lass die anderen reden, du hast schon jetzt damit Erfolg!

 

 

Mein größter Erfolg in meinem bisherigen Leben

 

war genau der Job, als ich mir damals vor Zehn Jahren nach dem Studium „Management im Sozial- und Gesundheitsbereich“ gemeinsam mit meinem künftigen Chef meinen Traum-Job als Kreativ-Direktorin in einer kleinen Kette von Senioren-Einrichtungen entworfen hatte, einzig orientiert an Freude und Spaß, und zwar für alle Beteiligten: Bewohner, Angehörige, Praktikant, Mitarbeiter, Einrichtungsleiter-/innen. Wie andere darüber dachten? Das kann sich kein einziges Heim leisten (wir starteten aber gleich in dreien!). Von wem soll das denn finanziert werden (wir fanden Mittel und Wege). Es gibt doch gar niemand, die sowas machen wollen (wir hatten in jedem der Häuse ein komplettes Team). Wir stellten damals das Element „glücklich sein, sinn-voll, liebe-voll, lebens-wert“ gleich-wertig neben das Pflege-Management, wurden anfangs „beäugt“, hatten großen Erfolg und viele glückliche Menschen.

 

Zum Glück kann ich heute – nach 9 Jahren des Leidens nach einem Schlaganfall … und 2 (zwei!) Jahren beim LCC mich wieder meiner Stärken, meiner guten Gefühle von damals, meiner Talente und Fähigkeiten bewusst sein, habe mich in meinem So-Sein wie ich bin wiedergefunden, bin wieder zu mir selbst geworden, ja sogar über mich hinaus gewachsen und lebe mit meinem Partner in einer liebevollen, humorvollen, glücklichen, reichen Beziehung.

 

 

Erkenne, wie mächtig du wirklich bist!

 

Wir beide habe in diesen beiden Jahren gelernt, dass wir nicht nur glücklich, ruhig, gelassen, zu-frieden SEIN dürfen … denn das konnten wir ja sogar schon teilweise ganz gut. Wir mussten es nur wieder an die Oberfläche locken, ins Bewusstsein rufen, zum Magneten im Herzen werden lassen. Wir lernten in dieser Zeit auch und vor allem, dass es völlig in Ordnung ist, gleichzeitig auch erfolg-reich, wohlhabend-reich zu sein, dass es keine Schande ist und nicht den Charakter verdirbt, Geld zu haben … dass es auf der Welt reichlich davon gibt und es gerne und ungestört, ungetrübt zu uns kommen und bleiben darf, ohne jemand anderem zu fehlen … denn DAS mussten wir beide erst lernen ♥ danke Ewald und Sabine, danke Lucky und Hajo, danke Petra und Karl, danke Caro, Ilke, Stefanie und Happy ♥ danke auch allen anderen, die uns darin bestärkt und ermutigt haben. Jetzt IST unser Leben ein Freudenfest!

 

Was ich damals als Heimleitung und Leiterin der Abteilung Soziale Betreuung und Beschäftigung in drei Senioren-Einrichtungen („Kreativ-Direktorin“) fühlte, das entspricht ziemlich genau dem, was Ewald Schober und sein Team uns beibringt. Es ist das, was uns im Day of Change, in der LCC-Akademie, in Premium-Seminaren der Visonär, Lebensforscher, Buchautor und Europas Trainer des Jahres 2010 Ewald Schober vermittelt: „Werde Gefühlsalchemist, und du wirst damit gleichzeitig glücklich und erfolgreich.“ Ewald Schober wurde 2010 von der europäischen Trainerallianz in Berlin zum ‚Trainer des Jahres‘ ausgezeichnet und […] zu guter Letzt wurde von ihm das LCC ins Leben gerufen, um allen Menschen sein Können und Wissen zur Verfügung zu stellen und ihnen so ein glücklicheres und erfolgreicheres Leben zu ermöglichen.“ Quelle: LCC-Seminare.de

 

 

Komm mit!

 

Erschaffe auch du dir eine Welt voller Liebe, glücklich, erfolgreich, strahlend!

 

Der erste Schritt: komm zum Day of Change, Du wirst sofort fühlen:

 

dieser Tag verändert dich und dein Leben.

 

Ich freue mich auf dich!

 

Alles Liebe

 

Ursula von Liebenstein

 

Selbstliebe ist sexy! Affirmationskarten zur Selbstliebe

Die Zeitschrift Brigitte und Dawanda haben gemeinsam eine Kreativ-Aktion gestartet, an der ich auch teilgenommen habe

Bitte schau doch meine Selbstliebe-Affirmationen an,
ich würde mich riesig über Eine Stimme, also über ein Herz von Dir freuen
http://tinyurl.com/ltnl7wy

Ich habe alle transformal digital Arts Motive selbst kreiert
dann habe ich Affirmationen zur Selbstliebe getextet
und zu jeder Affirmation eines meiner Kunstwerke ausgewählt
diese habe ich dann auf Visitenkartengroße Kärtchen drucken lassen
und dann daraus ein blaues oder ein rotes Set mit jeweils 12 Karten
für die Hosen- oder Handtasche gemacht,
um sich fürs Jahr 2015 jeden Monat eine Karte vornehmen zu können
oder alternativ einen Selbstliebe-Adventskalender mit 24 Affirmationen
für die Adventszeit immer dabei zu haben – denn wir tragen unsere kostbaren Perlen, Seelenfähigkeiten, Wortkristalle, Lichtkräfte in eine gemeinsame Welt, in die kleine wie in die große.

Mit unserem Denken, Fühlen und Handeln gestalten wir diese Welt mit. Da-Sein ist ein lebendiger, wandelbarer Prozess, formt sich immer wieder neu, ist in Bewegung. Rhythmisch folgt dieser dem Strom der Zeit, lebenslang mit jedem Ein– und Ausatem verändern wir uns bis in den genetischen Code. Mein Umfeld, meine Umwelt prägt mich — was und wie diese Prägung aussieht, wie tief sie gehen darf, welche Farbe sie trägt, wie sie sich anfühlt — das entscheide ich jeden Augenblick von Neuem: jetzt! In jedem Moment kann ich neu und anders mein Leben ausformen, mein Glück schmieden.

Natürlich kannst Du diese Karten auch kaufen, wenn Du magst, und zwar hier:
Affirmations-Karten - alle 24
http://de.dawanda.com/product/72953091-Selbstliebe-Adventskalender—24-Affirmationen

Affirmations-Karten Set Rot
http://de.dawanda.com/product/71445143-12-Affirmationskarten-zur-Selbstliebe—Set-rot

Affirmations-Karten Set Blau
http://de.dawanda.com/product/71444399-12-Affirmationskarten-zur-Selbstliebe—Set-blau

Demenzkranke im Pflegeheim werden von der Pflegereform im Stich gelassen

Es wird mir ein bleibendes Rätsel sein …

Mit all den zurückliegenden und aktuellen Reformen ist es doch so, dass sehr sehr viele Menschen, die an Demenz erkrankt sind, inzwischen zu Hause bleiben dürfen und von nahestehenden oder extra dafür ins Haus geholten lieben Menschen umsorgt werden.
Wer also “landet” noch im Pflegeheim?

Das ist eine Frage, die sich die meisten bestenfalls hinter vorgehaltener Hand beantworten trauen – und dennoch ist und bleibt es eine Tatsache: es kommen nur solche Menschen mit Demenzerkrankung ins Heim, die sonst keiner mehr haben will, weil es mit ihnen zu schwierig geworden ist.
Und genau für die Pflege und Fürsorge der Menschen, mit denen es zu schwierig geworden ist, um sie daheim zu behalten – die also in jeglicher Hinsicht mehr und speziellere, intensivere, professionellere Hilfe benötigen – genau für diese Menschen wird in den Reformen nichts getan!!! Eine Schande ist das, ein Armutszeugnis für unsere Gesellschaft, dass sie wieder mal für eine Form der “Ärmsten der Armen” nichts mehr tun wollen.

Sie nicht?
Dann stehen Sie auf, zeigen Sie Ihren Unmut darüber, und setzen Sie sich für die stationäre Pflege ein!
Dort arbeiten Menschen, die in jeglicher Hinsicht bewundernswert sind.
Bewundernswert auch deshalb, weil sie noch immer nicht einfach alles hinschmeissen und sagen “wenn das sonst niemand machen will – und wir dafür noch nicht einmal angemessene Zeit und Zuwendung bekommen – dann wollen wir es auch nimmer tun!!”
Bewundernswert, weil sie das relativ stillschweigend für uns und unsere Gesellschaft übernehmen, was sonst keiner tun will.

Stehen Sie auf!
Und setzten Sie sich dafür ein, dass die stationäre Pflege nicht immer mehr dazu verkommt, dazu verkommen muss, wieder ein “Siechenhaus” der vergangenen Jahrhunderte zu werden.

Herzgruß für eine bessere Welt!
Ursula E. Schuh

http://news.wohnen-im-alter.de/2012/01/20/pflegereform-demenzkranke-im-pflegeheim-werden-im-stich-gelassen/comment-page-1/#comment-93:

„Pflegereform: Demenzkranke im Pflegeheim werden im Stich gelassen

Seit zwei Tagen sind die konkreten Details zur Pflegereform bekannt. Wie angekündigt soll es mehr Leistungen für Demenzkranke geben. Ab Januar 2013 erhalten Demenzkranke bei häuslicher Pflege je nach Pflegestufe zwischen 70 und 215 Euro mehr Leistung. Demenzkranke, die keine Pflegestufe haben (auch Pflegestufe 0 genannt), erhalten 225 Euro im Monat. Etwa 500.000 Demenzkranken sollen die neuen Leistungen beziehen. Finanziert wird dies durch eine Beitragssteigerung des Arrbeitnehmerbeitrages zur Pflegeversicherung um 0,1 Prozent. Dass diese Leistungen nicht ausreichen, ist allen bewusst. Anstatt den Begriff der Pflegebedürftigkeit und das System der Pflegestufen zu reformieren, wurden die niedrigen Leistungen bei Demenz etwas angepasst. Der Pflegerat kritisiert die veröffentlichen Pläne zurecht als “Tropfen auf dem heißen Stein”.

Eine Gruppe, die bei dem jetzigen Entwurf der Reform leer ausgeht, ist die der Demenzkranken in Pflegeheimen. Derzeit leben in stationären Einrichtunge 717.000 dementiell erkrankte Menschen. Auch diese Menschen benötigen eine besondere Fürsorge, die in vielen Einrichtungen oft von den Beschäftigten abseits des Pflegeplans erbracht wird. Anstatt diese Leistung zu honorieren, wird bei dem jetzigen Stand der Reform die stationäre Pflege ausgeklammert. Bpa-Präsident kritsiert in seinem Kommentar zur Pflegereform, dass “Pflegeheime immer mehr als notweniges Übel angesehen und somit zum Stiefkind der Reform werden.” Ambulant vor stationär kann in vielen Fällen sinnvoll sein (obwohl es auch Ausnahmen gibt). Die stationäre Pflege ist dennoch ein wichtiges Standbein des Pflegesystems. Wenn der stationäre Bereich weiter so stiefmütterlich behandelt wird, könnten Schließungen die Folge sein. Eine Wertschätzung der stationären Pflege findet nicht statt. Heimbewohner insbesonders die Demenzkranken werden keine bessere Betreuung bekommen. Viele Pflegekräfte hatten große Hoffnung in das “Jahr der Pflege” und in die “Pflegereform” gesetzt. Die jetzt vorgestellten Pläne sind ein Schlag ins Gesicht für alle Pflegefachkräfte, die sich täglich abseits des Pflegeplans um Demenzkranke kümmern.“
(Quelle: http://news.wohnen-im-alter.de/2012/01/20/pflegereform-demenzkranke-im-pflegeheim-werden-im-stich-gelassen/comment-page-1/#comment-93)

Investieren Sie Ihre Lebenszeit, oder verbrauchen Sie die Zeit Ihres Lebens?

Posted on März 26th, 2010 von Heinz-Jürgen Scheld
http://bit.ly/9ZfAvb

„Es gibt immer etwas sehr Wichtiges zu tun, stimmen Sie mir zu? Zum Beispiel müssen wir dringend irgendwo sein oder unbedingt jemanden treffen, oder es muss ein Engagement erfüllt werden. Wir alle haben unsere eindringlichen Gründe, aber halten wir doch einen Moment inne und fragen uns; bringt mich all das, was da so wichtig ist, zu dem, was mich erfüllt? Bringt es mir den angestrebten Erfolg, das erstrebte Glück und den gewünschten Wohlstand?

Erfolg kann vieles bedeuten und vom finanziellen Überfluss bis hin zu Glück in Beziehungen und Familie alles abdecken. Aber welche tieferliegenden Wünsche liegen unserem Streben nach Erfolg zu Grunde? Ist es nicht der Wunsch nach Seelenfrieden, innerer Ruhe und so leben zu können, dass unser Leben erfüllt ist, und wir es genießen können?

Mit anderen Worten, wonach wir suchen, ist das genaue Gegenteil des hektischen Lebensstils, den die meisten von uns normalerweise leben. Die Ironie dabei ist: Dass die Menschen deshalb so hektisch ihrem Erfolg nachjagen, um es dann, in einer fernen Zukunft, bequemer zu haben. Dann wollen sie glücklich sein und auch einmal einen Sonnenuntergang genießen.

Aber wann wird dieser Moment kommen? Nächste Woche? Nächster Urlaub? Im nächsten Jahr? Wenn wir unser großes Ziel erreicht haben? Wenn wir in Rente sind?

Die meisten Menschen verbrauchen ihre Lebenszeit in endlosen Zyklen hecktischer Arbeit und oft ebenso hecktischen Erholungsphasen. Dieses Leben soll dazu führen, dass sie es später einmal besser haben. Dabei vergessen Sie, Ihre Lebenszeit zu investieren, um jetzt zu leben! Stattdessen muss eingekauft werden, um die Familie zu ernähren, kaum dass sie ihre Arbeit beendet haben. Und wenn das erledigt ist, dann haben sie die Verpflichtung A. Und kaum ist die erledigt, erwartet sie Verpflichtung B. Anschließend bekommen sie, wenn sie Glück haben, noch gerade so viel Schlaf, um am nächsten Morgen einigermaßen ausgeschlafen mit demselben Kreislauf von neuem beginnen zu können.

Ohne Zweifel, harte Arbeit kann sich auszahlen, aber zu welchem Preis?

Wäre es nicht an der Zeit, über eine „neue“ Definition von Erfolg nachzudenken? Eine Definition, die zu mehr Gleichgewicht führt und uns mehr Zeit lässt für diejenigen da zu sein, die uns am Herzen liegen. Die uns mehr Zeit für unsere Interessen und mehr Zeit lässt, auf unsere Gesundheit zu achten und die Sachen zu machen, die wir wirklich wollen.

Wäre es nicht an der Zeit, darüber nachzudenken, weniger Lebenszeit für Dinge zu verbrauchen, die uns aufgetragen wurden und die wir deshalb glauben tun zu müssen.

Warum verbrauchen so viele Menschen ihr Leben lang Lebenszeit und beschäftigt sich selbst, oft, bis sie Tod umfallen?

Warum? Sie fürchten SICH!

Sie fürchten sich davor, dass sie nicht genug tun. In diesem Zusammenhang fürchten sie auch, dass sie nicht gut genug sind. Sie befürchten, wenn sie nicht genügend Zeit für die Realisierung ihrer angestrebten Ergebnisse einsetzen, dass sie ihre Ziele nicht erreichen werden.

Unsere Überzeugungen können unser größter Verbündeter, aber auch unser größtes Hindernis sein. Unser über allem schwebendes Ego will uns schützen, will Sicherheit und sicherstellen, dass wir “genug” haben. Aber wenn Sie immer “nach genug” streben, werden Sie niemals das Gefühl haben, genug zu haben, stimmen Sie mir zu? Sie werden immer weiter streben, als wäre es nicht möglich, einen Augenblick zu erleben, in dem genug, genug ist.“

… hier geht es weiter: http://bit.ly/9ZfAvb

Die großen Steine und mehr …

Ein Philosophieprofessor stand vor seinen Studenten und hatte ein paar Dinge vor sich liegen.
Als der Unterricht begann nahm er ein großes leeres Mayonnaiseglas und füllte es bis zum Rand mit großen Steinen. Anschließend fragte er seine Studenten ob das Glas voll sei? Sie stimmten ihm zu.

Der Professor nahm eine Schachtel mit Kieselsteinen und schüttete sie in das Glas und schüttelte es leicht. Die Kieselsteine rollten natürlich in die Zwischenräume der größeren Steine. Dann fragte er seine Studenten erneut ob das Glas jetzt voll sei? Sie stimmten wieder zu und lachten.

Der Professor seinerseits nahm eine Schachtel mit Sand und schüttete ihn in das Glas. Natürlich füllte der Sand die letzten Zwischenräume im Glas aus. „Nun“, sagte der Professor zu seinen Studenten,“ Ich möchte, dass Sie
erkennen, dass dieses Glas wie Ihr Leben ist! Die Steine sind die wichtigen Dinge im Leben, Ihre Familie, Ihr Partner, Ihre Gesundheit, Ihre Kinder, Dinge, die – wenn alles andere wegfiele und nur sie übrig blieben – Ihr Leben immer noch erfüllen würden. Die Kieselsteine sind andere, weniger wichtige Dinge wie z.B. Ihre Arbeit, Ihre Wohnung, Ihr Haus oder Ihr Auto. Der Sand symbolisiert die ganz kleinen Dinge im Leben.
Wenn Sie den Sand zuerst in das Glas füllen, bleibt kein Raum für die Kieselsteine oder die großen Steine.
So ist es auch in Ihrem Leben: wenn Sie all ihre Energie für die kleinen Dinge in Ihrem Leben aufwenden, haben Sie für die großen keine mehr. Achten Sie auf die wichtigen Dinge, nehmen Sie sich Zeit für
Ihre Kinder oder Ihren Partner, achten Sie auf Ihre Gesundheit. Es wird noch genug Zeit für Arbeit, Haushalt, Partys usw. Achten Sie zuerst auf die großen Steine, sie sind es, die wirklich zählen. Der Rest ist nur Sand.

Nach dem Unterricht nahm einer der Studenten das Glas mit den großen Steinen, den Kieseln und dem Sand – bei dem mittlerweile sogar der Professor zustimmte, dass es voll war – und schüttete ein Glas Bier hinein. Das Bier füllte den noch verbliebenen Raum im Glas aus. Dann war es wirklich voll.

Die Moral von der Geschichte …….. egal wie erfüllt das Leben ist, es ist immer noch Platz für ein Bier.